Liebe deine Herausforderungen

Herausforderungen1

Nimm deine Herausforderungen an,
sie bringen dich weiter,
als du dir vorstellen kannst.
 
Etwas Neues ausprobieren, etwas beginnen,
wo man wieder Schüler und Anfänger bist.
Sich etwas zutrauen, das bisher nicht denkbar war.
All das nenne ich Herausforderungen.
 
Vor Jahren habe ich jedoch auch begonnen
Ängste, Probleme, Sorgen, Zweifel…
als Herausforderungen zu sehen
und mich ihnen zu stellen.
Schritt für Schritt.
Und siehe da, sie wurden weniger und kleiner.
 
Mittlerweile liebe ich meine Herausforderungen,
die kleinen alltäglichen und die größeren,
zwar nicht immer auf den ersten Blick 😉
jedoch nehme ich sie ganz bewusst an.
Denn sie bringen mich in meiner persönlichen Entwicklung dorthin,
wo ich bisher noch nicht war.
Weiter zu mir, zu dem was ich bin.

Wie geht es dir mit deinen Herausforderungen?
Wo bereiten sie dir Schwierigkeiten?
Wobei brauchst du Unterstützung?

Sobald du bereit bist, den Fokus auf das Positive
bei deinen Herausforderungen zu richten,
ist es leichter sie zu lieben.

Zurück