Was will ich wirklich?

Was will ich wirklich

Was will ich wirklich heißt für mich, sich selbst kennenzulernen. Sich darüber klar zu werden, was mag ich und was mag ich nicht, wofür stehe ich, was bereitet mir Freude, was lässt mich strahlen und was ist mir wichtig.

Es bedeutet aus dem Trott auszusteigen und sich auf den Weg zu sich selbst zu machen. Es bedeutet tiefer zu blicken, den Mut zu haben hinter die Fassade des eigenen Ich´s zu schauen. Und vor allem bedeutet es, Entscheidungen zu treffen und Position zu beziehen, zu sich zu stehen und nicht beim ersten Gegenwind wie ein Grashalm wieder umzuknicken und sich wieder stoppen zu lassen vom Umfeld, von der Allgemeinheit und den eigenen Begrenzungen, Ängsten, Sorgen…

Je öfter, je intensiver ich mich mit mir „beschäftige“ umso klarer erkenne ich, was ich wirklich will, umso größer wird mein „Feld“, umso vielfältiger werde ich und umso stärker strahle ich aus wer ich bin und was ich will und umso mehr bekomme ich es auch zurück. Je klarer ich bin, desto erfüllter wird mein Leben. Klarheit bringt inneren Frieden, befreit und macht glücklich.

All das bedeutet jedoch auch Arbeit, bedeutet den inneren Schweinehund zu überwinden und den Arsch zu bewegen. Ja und es bedeutet auch, sich immer wieder die Frage zu stellen: Will ich das wirklich und wieviel bin ich bereit dafür zu tun? Und zwar nicht nur im Außen, sondern vor allem im Innen, an mir selbst, bei meiner persönlichen Entwicklung. Traue ich mich auch dort hinzuschauen, wo ich bisher eine großen Bogen herum gemacht habe? Bin ich bereit durch die finsteren Winkel, die Schatten meines Lebens zu gehen um ans Licht zu kommen?
Die Antwort darauf kann nur jeder für sich selbst treffen.

Zurück